Polit-X für ... Redaktionen und Verlage

Politik­monitoring für Redaktionen und Verlage

Bei der Recherche zu einem bestimmten politischen Thema sieht man sich oft einer unübersichtlichen Datenflut gegenüber. Es gestaltet sich mühsam herauszufinden, welche Dokumente für ein aktuelles Thema wirklich relevant sind, wo sie veröffentlicht werden und welche Parlamentarier eigentlich besonders intensiv zu einem Thema arbeiten. Polit-X bündelt diese politischen Informationen, sodass eine schnelle Recherche und ein effektives Issue-Monitoring möglich wird.



Politikmonitoring auf verschiedenen Ebenen

Mit Polit-X können Verlage und Redaktionen politische Dokumente von hunderten öffentlicher Institutionen auf Bundes-, Länder- und Europaebene einfach und vollständig im Volltext recherchieren. Neben Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung umfasst die Datenbank unter anderem auch Dokumente von Parteien, Fraktionen und Gerichten. Auf Länderebene sind es beispielsweise Dokumente der Parlamente und Ministerien, außerdem werden umfangreich Veröffentlichungen der Europäischen Institutionen, wie Kommission, Rat oder Parlament, bereitgestellt. Darüber hinaus finden sich Dokumente aus dem vor-politischen Raum, so zum Beispiel von Verbänden, Forschungseinrichtungen oder den Sozialen Medien.

Polit-X lässt sich somit hervorragend in Rechercheabteilungen von Verlagen und Redaktionen einsetzen, um politische Themen mit der tagesaktuellen Datenbank ausführlich und rasch aufzubereiten. Weiterhin können Quellen miteinander verglichen werden: Wie stark wird über ein Thema im Bundestag oder in einer bestimmten Partei diskutiert und wie wird dieses Thema im Vergleich dazu in den (Sozialen) Medien aufgegriffen?

Durch die gemeinsame Betrachtung der verschiedenen politischen Ebenen kann ebenfalls der zunehmenden Verzahnung zwischen Bund, Ländern und der EU Rechnung getragen werden: So werden politische Vorhaben etwa von der Bundesregierung angestoßen, müssen europäischer Rechtsprechung genügen und werden auf Länderebene umgesetzt. Durch systematisches Politikmonitoring aller politischen Ebenen wird also schnell deutlich, welche Themen gerade auf der politischen Agenda stehen, über was also berichtet werden sollte.

Politische Stakeholder- und Trendanalysen

Mit den dokumentenbasierten Analysetools von Polit-X können diejenigen Abgeordneten identifiziert werden, die sich mit einem speziellen Thema beschäftigen. Dies ermöglicht es, die Aktivitäten einzelner Abgeordneter noch genauer in den Blick zu nehmen und zum Beispiel für journalistische Zwecke zu nutzen. Die visuelle Auswertung politischer Dokumente mittels Trendanalyse erlaubt es außerdem, politische Entwicklungen über Jahre hinweg zu verfolgen. Gerade für Fachmedien ist dies besonders interessant: Man kann verfolgen, wie sich ein Thema über einen Zeitverlauf darstellt und zu welchen Zeitpunkten mehr oder weniger Informationen veröffentlicht werden. So lässt sich einfach nachvollziehen und abschätzen, wie sich dieses Thema in Zukunft entwickeln wird.

Das systematische und umfassende politische Monitoring mit Polit-X bietet also eine attraktive Möglichkeit, stets tagesaktuell über alle relevanten politischen Inhalte informiert zu sein. Durch diesen Informationsvorsprung kann die Qualität der Berichterstattung bei vergleichsweise geringem Aufwand nachhaltig verbessert werden.

Wenn Sie Polit-X auch in Ihrem Verlag oder in Ihrer Redaktion einmal testen möchten, können Sie eine kostenfreie Demoversion anfordern.