Beschluss
Grundlagen einer eigenständigen Jugendpolitik

Dokumente - # 6/6893
21.03.2019

Auszug aus dem Volltext:
zu Drucksache 6/6828 zu Drucksache 6/6068 28.02.2019 Drucksache 6/6893 Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Druck: Thüringer Landtag, 20. März 2019 B e s c h l u s s Grundlagen einer eigenständigen Jugendpolitik Der Landtag hat in seiner 140. Sitzung am 28. Februar 2019 folgenden Beschluss gefasst: I. Der Landtag stellt fest: In Thüringen leben derzeit cirka 160.000 (exakt 166.922 [Stichtag: 31. Dezember 2017 - TLS]) junge Menschen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren. IhrAnteil an der Thüringer Gesamtbevölkerung beträgt 7,9 Prozent. Jugend ist damit in ihrem Verhältnis zur älteren Generation eine gesellschaftliche Minderheit. Junge Menschen in dieser Lebensphase haben derzeit drei Kernherausforderungen zu bewältigen: Qualifizierung, Verselbständigung und Selbstpositionierung. Damit aus der gesellschaftlichen Stellung und ihren Herausforderungen keine zusätzlichen Benachteiligungen entstehen, ist es notwendig, für die Entwicklung einer eigenständigen Jugendpolitik einzutreten. Thüringen ist ein kinder- und jugendfreundliches Land mit einem modernen, zukunftsorientierten, die Eigenständigkeit der Lebensphase Jugend respektierenden und anerkennenden jugendpolitischen Leitbild. Die Stärkung der örtlichen Jugendförderung und die Entwicklung der Landesstrategie Mitbestimmung junger Menschen sowie das Praxisprojekt zur Umsetzung einer eigenständigen Jugendpolitik auf kommunaler Ebene bilden die Grundlage für die Etablierung einer eigenständigen Jugendpolitik in Thüringen. Die Angebot... ( alles lesen )